masshead aastra

Erweiterte Funktionen für DECT-Benutzer

Die Mobility-Lösung SIP-DECT bietet über den Standard Leistungsumfang von DECT hinaus erweiterte Funktionen, die zwischen DECT-Telefonen bzw. über eine offene Schnittstelle zu externen Applikationen verwendet werden können. Hierzu gehören das Senden und Empfangen von Textnachrichten, E-Mails oder RSS-feeds, das Generieren undaastraerweitert Empfangen von Alarmen, also Textnachrichten mit besonderer Priorität und angepasstem Call Handling sowie das Lokalisieren von DECT-Mobilteilen im Funknetz.

Messaging

Informationen können entweder als Sprach- oder als Textnachricht übermittelt werden. Eine Textnachricht kann in vielen Situationen Zeit sparen. Der integrierte Nachrichtenserver ermöglicht, Textnachrichten mit den Mitel Telefonen zu senden bzw. zu empfangen. Statt zeitaufwändiger Anrufe bei jeder einzelnen Person kann eine Textnachricht gleichzeitig an eine Gruppe von Mitarbeitern verschickt werden. Textnachrichten erreichen das Telefon auch bei aktiviertem Anrufschutz.

Alarmierung

Über den Versand von reinen Informationsnachrichten hinaus gibt es Ereignisse, deren Bearbeitung keinen Aufschub duldet. In Bereichen, in denen die Sicherheit von Personen oder der unterbrechungsfreie Betrieb von Anlagen oder Maschinen gewährleistet sein muss, ist in Notsituationen schnelles Eingreifen dringend notwendig. Dies setzt voraus, dass die zuständigen Mitarbeiter ohne Zeitverzögerung über ein Ereignis informiert werden. In einem Störfall kann ein Alarm ausgelöst werden durch:

  • das DECT-Mobilteil (automatisch durch Lage-, Flucht oder Bewegungsalarm)
  • den Nutzer (via Notruftaste am Mobilteil)
  • den OpenMobilityManager
  • die Lokalisierungsapplikation
  • E-Mails

Dadurch wird eine (vordefinierte) Alarmierungsnachricht an eine zuständige Person oder eine Gruppe von Personen verschickt.

Die Alarmierungsnachricht wird auf dem Display des Mitel DECT-Telefons angezeigt und kann auch während eines Gespräches signalisiert werden. Je nach Priorisierung kann die Alarmierungsnachricht eine Empfangsbestätigung anfordern, das heißt der Empfänger muss durch Eingabe am DECT-Mobilteil bestätigen, die Meldung zur Kenntnis genommen zu haben. Bestätigt eine Person oder eine ganze Gruppe eine Alarmierungsnachricht nicht, kann diese eskaliert, also an weitere Personen verschickt werden. So ist sichergestellt, dass die Alarmierungsnachrichtjemanden erreicht, der die Möglichkeit hat einzugreifen und die notwendigen Maßnahmen einzuleiten.

Lokalisierung

SIP-DECT bietet Unternehmen, die für Mitarbeiter und Anwender ein erweitertes Sicherheitsbedürfnis zu befriedigen haben, die ideale Lösung. Mittels Lokalisierung können Personen innerhalb eines Gebäudes oder auf einem Gelände ausfindig gemacht werden.

Kontakt

phoneas Telekommunikation GmbH


Robert-Bosch-Str. 8
30989 Gehrden

Beratung unter Tel: 0800 / 511 1000
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Servicezentren

Wir sind in folgenden Regionen für unsere Kunden im Einsatz:

Hamburg - Bremen - Hannover - Braunschweig - Berlin

weitere bundesweite Partner

Home Mitel SIP DECT Erweiterte Funktionen